Matratzen für Veganer

Matratzen für Veganer

Veganer möchten die schlechte Haltung sowie den Tod von Tieren in keinster Weise unterstützen und verzichten deshalb voll und ganz auf tierische Produkte. Das ist vorbildlich und verdient viel Anerkennung! Während es beim Essen noch leicht ist vegane Alternativen zu finden, tut man sich in anderen Bereichen schon etwas schwerer. Wussten Sie, dass Sie auch im Schlafzimmer Ihren veganen Lebensstil ausleben können? Latexmatratzen erfreuen sich großer Beliebtheit, doch leider wird bei der Herstellung von Latex auch Milch verwendet und Veganer wehren sich gegen die Haltung von Kühen, was die Milchproduktion angeht, sowie deren weitere Nutzung. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen die Naturlatexmatratzen München näher bringen, die perfekten Matratzen für Veganer! Das sind Matratzen, die voll und ganz ohne tierische Stoffe hergestellt wurden. So können Sie als Veganer ruhigen Gewissens schlafen – auf Ihrer neuen, hochwertigen Matratze.

Matratzen für Veganer – Gewinnung von Naturlatex

Der Naturlatex wird von Kautschukbäumen, auch Gummibäume genannt, hergestellt, besser gesagt aus deren Harz. Diese Bäume sind meist in Südostasien und in den Tropen beheimatet. Um den Harz zu gewinnen, wird die Rinde der Gummibäume bogenförmig angeschnitten. So kann die Latexmilch austreten, welche in Eimern aufgefangen wird. Das Prinzip ist dasselbe wie bei der Gewinnung des Saftes von Ahornbäumen für den genüsslichen Ahornsirup.

Der Grund weshalb die Latexmilch überhaupt austritt, ist der, dass diese Milch den Schutzmechanismus der Bäume darstellt. Verliert der Baum an Rinde, so hilft seine Latexmilch gegen Schimmel anzukämpfen, welcher schädlich für ihn sein kann. Gut, dass wir uns diese Latexmilch ebenfalls für Matratzen für Veganer zunutze machen können, um gegen den Schaden von Tieren ,,anzukämpfen“.

Vorteile von Naturlatexmatratzen

Der Vorteil, dass keine Tiere leiden müssen, ist der wichtigste, aber auch offensichtlich, denn deswegen entscheidet man sich als Veganer für eine Matratze aus Naturlatex. Positiv ist zudem, dass diese Matratzen für Veganer lange haltbar sind und ihre Elastizität behalten. Sie nutzen sich also langsamer ab. Eine Neuanschaffung wird demnach so schnell nicht nötig sein. Auch ist diese Matratzen für Veganer sehr atmungsaktiv, sodass sich kein Schimmel an Ihrem Bett und Lattenrost bilden kann. Der Schutz der Tiere ist garantiert, jedoch auch der, der Umwelt. Matratzen und Kindermatratzen aus Naturlatex herzustellen, verbraucht weitaus weniger Energie. Wer auch darauf großen Wert legt, kann sich für eine Naturlatexmatratze von Macbett entscheiden, denn wir verzichten sogar vollständig auf Maschinen und stellen unsere Produkte aus Handarbeit her. Zudem ist Naturlatex ein nachhaltiger Stoff. Mit Matratzen für Veganer, als Matratzen aus natürlichem Latex, sind Tiere und Natur also bestens geschützt.

Negativer Aspekt der Matratzen für Veganer

Naturlatexmatratzen verfügen nur über einen einzigen Nachteil: Sie sind im Vergleich zu herkömmlichen Matratzen und Kindermatratzen teurer. Bei den ganzen Vorteilen, die man jedoch von einer Matratze aus Naturlatex ziehen kann, ist der Preis nicht der Rede Wert. Sollten Sie kein Veganer sein und diesen Beitrag nur aus Interesse lesen: Auch Sie können mit dem Kauf einer Naturlatexmatratze Ihnen selbst sowie Ihrer Umwelt etwas Gutes tun. Schauen Sie doch bei MacBett vorbei und lassen Sie sich professionell zu Matratzen, Kindermatratzen und zudem zu Futons, Lattenroste sowie Bettgestelle beraten!

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/Syda Productions

Diesen Beitrag teilen:

  • email hidden; JavaScript is required

  • Mo - Fr 10-19 / Do 10-20 / Sa 10-16
  • Rosenheimer Str. 20381671 München
ChIJBxiT4pPfnUcRbqGP0uKiowE
Diese Webseite verwendet Cookies, um das Benutzererlebnis zu verbessern. Mehr erfahren