Allergiker Matratze

Das macht eine Allergiker Matratze aus

Die Nachtruhe ist essentiell für den Menschen. Wer entspannt und erholsam schläft, schläft auch gesund und vermeidet Verspannungen oder Kopfschmerzen. Gerade Allergiker sollten umso mehr auf eine geeignete Matratze achten. Vor allem im Bett können sich Hausstaubmilben tummeln, die am nächsten Morgen zu Entzündungen der Augen, einer laufenden Nase und juckenden Haut-Ausschlägen führen. Eine spezielle Allergiker Matratze schafft hier Abhilfe. Als Experten für Matratzen München erklären wir Ihnen, was eine gute Allergiker Matratze ausmacht.

Was ist eine Allergiker Matratze?

Der Mensch schwitzt jede Nacht im Schlaf. Das durch den Schweiß und die Körperwärme geschaffene Milieu im Zusammenhang mit Hautschuppen bildet den idealen Nährboden für Hausstaubmilben. Die Allergiker Matratze verhindert, dass sich Milben und Bakterien in der Matratze einnisten und vermehren können, indem sie beispielsweise Feuchtigkeit und Wärme ableitet oder antibakterielle Eigenschaften aufweist. Allergiker können beruhigt auf dieser Matratze schlafen, ohne allergische Reaktionen am nächsten Morgen zu befürchten.

Allergiker Matratze – Diese Merkmale sind wichtig

Resistent gegen Hausstaubmilben

Mehr als die Hälfte der im Bett lebenden Milben befinden sich in der Matratze. Um dies zu vermeiden, ist eine spezielle Allergiker Matratze ideal. Damit eine Allergiker Matratze ihre Wirkung entfalten kann, muss Sie aus milbenresistenten Materialien gefertigt werden. Naturlatex ist eine hervorragende Option. Dieser Stoff ist nicht nur natürlich und nachhaltig, sondern verfügt auch über antibakterielle Eigenschaften. Außerdem ermöglicht die Zusammensetzung von Naturlatex eine konstante Luftzirkulation innerhalb der Matratze. Dadurch können sich keine Körperflüssigkeiten ansammeln, die den Nährboden für Milben und Bakterien darstellen.

Frei von Tierhaaren

Bei einer Tierhaarallergie ist eine Matratze aus beispielsweise Rosshaar trotz antibakterieller Eigenschaften, kontraproduktiv. Sollte keine Allergie gegen Tierhaare bestehen, sondern lediglich gegen Hausstaubmilben, so können Allergiker auch auf einer Rosshaar Matratze nächtigen.

Frei von Schadstoffen

Eine Allergiker Matratze enthält weder Schad- noch Duftstoffe, da Allergiker besonders sensibel auf solche Zusätze reagieren.

Für die Herstellung zahlreicher Matratzen werden jedoch schadstoffbelastete Materialien eingesetzt, wie z.B. Öle, Antimone und Antiflammstoffe. Ist eine Matratze damit belastet, kann sie jahrelang diese reizauslösenden Substanzen ausdünsten.

Achten Sie deshalb stets auf den Hinweis "Für Allergiker geeignet" sowie auf spezielle Siegel unabhängiger Institute. Diese Matratzen werden nämlich umfassend geprüft.

Nur wenn eine Matratze alle Vorgaben einer Allergiker Matratze erfüllt, erhält Sie das entsprechende Siegel.

Gute Durchlüftung

Eine Allergiker Matratze ist temperaturregulierend und bietet eine gute Luftzirkulation. So können Körperwärme und Körperflüssigkeit abgeleitet werden und es existiert kein Nährboden für Hausstaubmilben.

Der richtige Bezug bei 60° waschbar

Die Allergiker Matratze wird mit dem passenden Bezug komplementiert. Sie können zum einen spezielle allergendichte Bezüge wählen. Das TÜV-Prüfzeichen „Hausstaub-und Innenraumallergenabscheidung geprüft – Für Allergiker geeignet“ garantiert, dass das Material allergendicht ist. Zum anderen können Sie Bezüge wählen, die bei mindestens 60°Grad waschbar sind, damit alle darauf befindlichen Milben und Bakterien abgetötet werden. Am besten fahren Sie mit Bezügen, die sich sogar bei 90°Grad waschen lassen. Wichtig ist, dass die Bezüge extra darauf ausgelegt sind, indem sie als ,,kochfest’’ ausgewiesen sind. Waschen Sie die Matratzenbezüge regelmäßig alle paar Wochen, um für die nötige Hygiene zu sorgen.

Weitere Handlungen

Zusätzlich zur Allergiker Matratze sind folgende Maßnahmen im Schlafzimmer ratsam:

  • Stoßlüftung nach dem Aufstehen zur Ableitung der Raumluftfeuchte und weites Aufschlagen der Bettdecke über mehrere Stunden, um der Matratze die Entfeuchtung zu ermöglichen.
  • Schütteln Sie Ihre Bettwäsche nicht auf. Sollte sich Staub darauf befinden, wirbeln sie diesen in die Luft umher. Früher oder später gelangt er in Ihre Atemwege und ruft allergische Reaktionen hervor.
  • Wichtig ist daher auch das regelmäßige Entstauben von Bettgestell, Nachttischen und weiteren Möbeln, die sich in unmittelbarer Nähe des Bettes befinden.
  • Wechseln Sie Ihre Bettwäsche mindestens einmal alle zwei Wochen. Im Sommer sollten Sie diese einmal wöchentlich wechseln, da man nachts stärker schwitzt.

Naturlatexmatratze als perfekte Allergiker Matratze – hier bei Macbett

Eine Naturlatex Matratze von Macbett eignet sich perfekt als Allergiker Matratze, da sie aus 100% natürlichem Latex besteht. Während diese aus dem Rindensaft des Gummibaums gewonnen wird, enthalten Matratzen aus synthetischem Latex diverse Chemikalien, wie Lösemittel und Stabilisatoren. Diese Substanzen können bei sensiblen Menschen ebenfalls allergische Reaktionen hervorrufen.

Außerdem sorgen unsere Matratzen für ein angenehmes Schlafklima und ermöglichen ergonomisch korrektes Liegen. So sind Sie nicht nur als Allergiker Matratze, sondern auch als Schlafunterlage für jedermann geeignet.

Kommen Sie doch gerne in unser Bettenfachgeschäft Macbett in München. Lassen Sie sich persönlich beraten und probieren Sie unsere Matratzen vor Ort aus. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und darauf, Ihnen einen gesunden und unbeschwerten Schlaf zu ermöglichen!

Diesen Beitrag teilen:

  • email hidden; JavaScript is required

  • Mo - Fr 10-19 / Do 10-20 / Sa 10-16
  • Rosenheimer Str. 20381671 München
ChIJBxiT4pPfnUcRbqGP0uKiowE
Diese Webseite verwendet Cookies, um das Benutzererlebnis zu verbessern. Mehr erfahren