Elektrisch verstellbarer Lattenrost

Manuell oder elektrisch verstellbarer Lattenrost?

Lattenroste dienen als Unterlage für die Matratze, belüften diese von unten und unterstützen den ergonomisch korrekten Schlaf. Der Lattenrost muss dabei sowohl auf den Körper des Schläfers als auch auf Bettgestell und Matratze angepasst sein. Die Auswahl an Lattenrosten ist groß. Es gibt sowohl starre, manuell verstellbare und elektrisch verstellbare Lattenroste.

Was ist ein elektrisch verstellbarer Lattenrost?

Ein elektrisch verstellbarer Lattenrost besitzt ein bewegliches Kopfteil sowie ein weiteres Gelenk im Bereich der Hüfte. So lässt sich beispielsweise der Kopfteil anheben, um zu lesen oder Fernsehen zu schauen. Auch die Füße können entspannt hochgelegt werden. Hier sind deutlich mehr Anpassungsmöglichkeiten gegeben als beim manuell verstellbaren Pendant. Ein elektrisch verstellbarer Lattenrost verfügt über zwei bis vier Motoren. Die verschiedenen Bereiche lassen sich unabhängig voneinander per Fernbedienung steuern.

Vorteile

Verschiedenste Positionen einstellen

Kopf anheben zum Lesen oder einfach mal die Füße hochlegen – mit einem elektrisch verstellbaren Lattenrost können Sie verschiedene Positionen einnehmen, die bei einem starren, klassischen Modell nicht möglich wären.

Höhenverstellbarkeit ohne Aufwand

Sie können den Lattenrost bequem im Liegen verstellen und müssen weder aufstehen, noch sich damit abmühen, die Matratze anzuheben.

Nachteile

Metall eingebaut

In allen elektrischen Lattenrosten sind Metallverbindungen oder -schrauben verbaut. Diese können die natürliche Oberflächenspannung der Haut beeinträchtigen und so für einen unruhigen oder gar ungesunden Schlaf sorgen.

Mangelndes orthopädisch korrektes Liegen

Das Verstellen durch Fernbedienung kann kein orthopädisch korrektes Liegen gewährleisten. Nur weil sich bestimmte Liegepositionen bequem anfühlen, sind sie noch lange nicht gesund für die Wirbelsäule und die Muskulatur.

Spezielle Matratze erforderlich

Elektrisch verstellbare Lattenroste lassen sich nicht mit jeder Art von Schlafunterlage kombinieren. Schließlich muss sich diese der eingestellten Position ebenfalls anpassen können. Das ist aufgrund der Dicke und des Materials mancher Matratzen nicht möglich.

Hoher Anschaffungspreis

Aufgrund der Motoren und der Zusatzleistung ist ein elektrisch verstellbarer Lattenrost meist kostspieliger als manuell verstellbare Modelle. Außerdem ist oft die Anschaffung einer passenden Matratze erforderlich, was teuer werden kann.

Elektrisch verstellbarer Lattenrost – Lohnt sich die Anschaffung?

Ein elektrisch verstellbarer Lattenrost ist kein Muss, aber ein gewisser Luxus , wenn man aus Bequemlichkeit bestimmte Körperpartien anheben möchte. Jedoch ist diese Art von Lattenrost auch mit diversen Nachteilen verbunden: wie einem erhöhten Stromverbrauch, ein hoher Anschaffungspreis sowie einer meist ungesunden Lage des Rückens. Ob ein elektrisch verstellbarer Lattenrost für Sie infrage kommt, müssen Sie selbst abwägen. Haben Sie sich doch für das manuell verstellbare Pendant entschieden? Als Experten für Betten München helfen wir von Macbett Ihnen gerne bei der Wahl des passenden Exemplars.

© auremar – stock.adobe.com

Diesen Beitrag teilen:

  • email hidden; JavaScript is required

  • Mo - Fr 10-19 / Do 10-20 / Sa 10-16
  • Rosenheimer Str. 20381671 München
ChIJBxiT4pPfnUcRbqGP0uKiowE
Diese Webseite verwendet Cookies, um das Benutzererlebnis zu verbessern. Mehr erfahren