Familienbett

Familienbett – Vorteile und Nachteile, wenn alle zusammen schlafen

Kinder schlafen meist viel besser in vertrauter Umgebung an der Seite von Mutter und Vater. Und auch viele Eltern mögen es, nachts mit ihrem Nachwuchs zu kuscheln. In solchen Fällen könnte ein sogenanntes Familienbett die ideale Schlafmöglichkeit darstellen. Doch bringt ein Familienbett nur Vorteile mit sich?

Was ist ein Familienbett?

Ein Familienbett ist ein Bett in spezieller Größe (oftmals 240 cm breit), in dem in der Regel beide Elternteile sowie ein bis drei Kinder Platz haben, um gemeinsam darin zu schlafen.

Familienbett Vorteile

Nähe genießen & Bindung stärken

Das sogenannte Co-Sleeping (gemeinsames Nächtigen) stärkt die Bindung zwischen Eltern und Kindern. Da die Kleinen abends ihre Eltern für sich haben, können Sie am Tag besser loslassen, z.B. wenn sie in den Kindergarten oder in die Schule gehen.

Auch Elternteile, die z.B. aufgrund der Arbeit weniger oft Zuhause sein können, haben die Gelegenheit zu mehr Nähe zu ihren Kindern. Denn das hilft meist auch den Eltern dabei zur Ruhe zu kommen.

Besser zur Ruhe kommen

Ängstliche Kinder und jene mit Einschlafproblemen oder Schlafstörungen kommen erwiesenermaßen besser zur Ruhe, wenn sie mit Ihren Eltern schlafen. Kinder haben ein instinktives Bedürfnis nach Sicherheit und das Gefühl der Sicherheit haben Sie zumeist in der Nähe Ihrer Eltern. Der Geruch, die Atemgeräusche und die Nähe der Eltern wirken beruhigend auf die Kleinen ein.

Schlafrhythmen angleichen

Das regelmäßige gemeinsame Nächtigen gleicht die Schlafrhythmen von Eltern und Kind schneller und optimal aneinander an. Die Kinder stehen nicht wesentlich früher auf als die Eltern, sodass letztere länger schlafen können.

Früher bei Problemen reagieren

Eltern reagieren früher auf das Unwohlsein ihrer Kinder und müssen nicht erst aufstehen und in ein anderes Zimmer gehen. Auch das erneute Einschlafen fällt leichter.

Gibt es neben den ganzen Familienbett Vorteilen auch Nachteile?

Störung der Nachtruhe

Kinder zwischen zwei und drei Jahren haben sehr lebhafte Träume. Sie schlafen daher unruhiger und können durch Bewegungen ihren Eltern den Schlaf rauben. Andersherum gehen die Eltern vielleicht erst später zu Bett und wecken dadurch ihren Nachwuchs. Auch können schnarchende, im Schlaf redende oder sich streckende Familienmitglieder die Nachtruhe stören.

Überhitzung

Die Optimale Schlafzimmertemperatur für Erwachsene beträgt 20-22 Grad. Für Kinder müsste es 16-18 Grad haben. Je mehr Personen zusammen schlafen, desto höher ist die Chance einer Überhitzung im Schlafzimmer. Das ist nicht nur unangenehm, sondern kann gerade für Babys gefährlich werden.

Plötzlicher Kindstod – erhöhtes Risiko

Schläft ein Baby im Familienbett, dann könnte es überhitzen, die Eltern könnten sich unbewusst über es rollen und es besteht die Gefahr eines Sturzes aus dem Bett. Deshalb empfiehlt es sich, Babys bis zu einem Jahr in einem Zustellbett schlafen zu lassen, welches an das Eltern- bzw. Familienbett befestigt wird.

Mangelnde Zweisamkeit

Mit Kindern im selben Bett kann die Zweisamkeit der Eltern leiden. Hier muss jedes Paar individuell entscheiden, ob es ein Familienbett will und welche Ausweichmöglichkeiten es für die Zweisamkeit gibt.

Kein orthopädisch korrektes Liegen

Ein Familienbett verfügt oft nur über eine durchgängige Matratze. So kann gar nicht auf das Gewicht, den Körperbau und die Schlafbedürfnisse der einzelnen Familienmitglieder eingegangen werden. Die möglichen Folgen: unentspannter Schlaf, Schmerzen und Rückenprobleme.

Familienbett muss keine fixe Entscheidung sein

Die Familienbett Vorteile überzeugen Sie nicht? Sie stehen dem einerseits positiv, aber auch skeptisch entgegen? Sie wünschen sich ab einem bestimmten Alter getrennt von Ihren Kindern zu schlafen? Ein Familienbett ist keine feste Entscheidung. Sie können die Schlafsituation jederzeit wieder ändern. Außerdem wollen sich viele Kinder ab einem bestimmten Alter von Ihren Eltern abkapseln und verlassen von selbst das Familienbett.

Familienbett Vorteile & Nachteile – Unser Fazit

Ein Familienbett bietet allerlei Vorteile: Es stärkt die Bindung zwischen Eltern und Kindern, Eltern können bei Problemen frühzeitig reagieren und die Schlafrhythmen werden angeglichen, sodass Eltern weniger oft von Ihren Kindern geweckt werden. Nachteilig ist, dass die Nachtruhe mancher Familienmitglieder gestört werden kann, Überhitzung drohen könnte und kein orthopädisch korrektes Liegen gewährleistet wird.

Ob ein Familienbett die ideale Lösung für Sie darstellt, finden Sie heraus, wenn Sie die Familienbett Vorteile und Nachteile gegeneinander Abwägen oder das Konzept einfach mal selbst ausprobieren. Kommen Sie gerne in unser Fachgeschäft Betten und Matratzen München. Wir beraten Sie gerne zur richtigen Auswahl des Familienbettes und stellen es in Ihrer gewünschten Sondergröße her. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

© JenkoAtaman – stock.adobe.com

Diesen Beitrag teilen:

  • email hidden; JavaScript is required

  • Mo - Fr 10-19 / Do 10-20 / Sa 10-16
  • Rosenheimer Str. 20381671 München
ChIJBxiT4pPfnUcRbqGP0uKiowE
Diese Webseite verwendet Cookies, um das Benutzererlebnis zu verbessern. Mehr erfahren