Naturholzbetten

Informationen zu Naturholzbetten

Bettgestelle aus Holz erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, schließlich wirken diese natürlich, gemütlich, können sich jedem Einrichtungsstil anpassen und zeugen von hoher Qualität. Dabei trifft man immer wieder auf die Bezeichnungen Echtholz und Naturholz. Als Experten für Holzbetten München möchten wir Ihnen alle Informationen zu den Naturholzbetten mitgeben und erklären, ob und inwiefern sich diese von Echtholzbetten unterscheiden.

Was sind Naturholzbetten?

Diese Betten sehen nicht nur optisch aus wie Holz, sondern bestehen komplett aus diesem natürlichen Material. Naturholzbetten an sich sagen jedoch nichts genaues über die Qualität des Produktes aus. Hier muss man auf Begriffe wie Furnier Massiv etc. achten. Auch ob das Holz umweltfreundlich abgebaut wurde, ist nicht im Begriff Naturholz impliziert.

Unterschied zwischen Naturholzbetten und Echtholzbetten

Zwischen den Bezeichnungen Echtholz und Naturholz gibt es keine Unterschiede. Beides besagt, dass es sich beim Möbelstück um echtes Holz aus der Natur handelt und nicht um ledigliche Holzoptik. Die Verarbeitung der Hölzer kann sich unterscheiden. Hier werden jedoch andere Begrifflichkeiten, wie z.B. Massivholz oder Vollholz verwendet.

Naturholz und Furniere

Einen wesentlichen Unterschied gibt es zwischen Naturholzbetten und furnierten Bettgestellen.

Furniere bezeichnen dünne Holzschichten, die auf Pressspanholz oder Tischlerplatten geleimt werden.

Furniere können bei Feuchtigkeit aufquillen und sich vom Möbelstück lösen. Darunter leidet die Optik, weil es beispielsweise zu fehlerhaften Kanten kommt.

Vorteile von Naturholzbetten:

Sie schützen vor Elektrosmog, wenn auf Schrauben verzichtet wird: Schrauben leiten elektromagnetische Strahlen von Handy oder Fernseher auf unseren Körper weiter. Dies beeinträchtigt die natürliche Oberflächenspannung und sorgt folglich für einen unruhigen Schlaf und z.B. Kopf- oder Rückenschmerzen nach dem Aufstehen.

Sie sorgen für ein angenehmes und natürliches Raumklima: Naturholzbetten gleichen Schwankungen der Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit aus. Sie nehmen überschüssige Luftfeuchtigkeit auf, speichern diese und geben sie, wenn nötig, wieder ab. Das sorgt für einen angenehmen Temperaturausgleich im Schlafzimmer und somit für einen angenehmen und gesunden Schlaf.

Es gibt eine große Auswahl an Holzarten, Farbtönen und Beizen. Dabei ist die Oberfläche entweder lackiert, gewachst oder geölt. Es gibt auch Naturholzbetten, deren Kopfteil mit Polster umgeben ist. Sie finden also bestimmt das passende Bett für Ihren Geschmack und Ihren Einrichtungsstil.

Naturholzbetten sind in der Regel sehr robust, vor allem bei Massivholzbetten: Naturholzbetten sagen zwar nichts über die Qualität aus, wenn Sie jedoch extra nach Massivholzbetten Ausschau halten, haben Sie ein sehr robustes Produkt, das mehrere Umzüge unbeschadet überstehen kann und sonstigen Strapazen standhält.

Naturholzbetten haben stets ein natürliche Wirkung, egal ob geschliffen, geölt, lackiert etc.: Naturholzbetten wirken stets natürlich. Selbst wenn deren Oberflächen lackiert, gewachst oder geölt wurden, wirken sie sehr naturbelassen und gemütlich und sind daher vor allem für eine ökologische Lebensweise gut geeignet.

Bettgestell ist nicht ausschlaggebend für Schlafqualität

Was vielfach vergessen wird, ist, dass das Bettgestell allein nicht für den Komfort entscheidend ist. Sicherlich trägt ein Naturholzbett zu einer natürlichen Optik bei, ob das Bett als bequem empfunden wird, entscheiden jedoch der Lattenrost und die Matratze. Deshalb gilt, dass notfalls lieber beim Gestell gespart werden kann, nicht jedoch bei der Matratze und dem Rost. Die Matratze sollte auf jeden Fall speziell ausgewählt und auf die eigene Statur angepasst werden.

Fazit zu Naturholzbetten

Naturholzbetten bestehen komplett aus echtem Holz und haben nicht aufgrund von Furnieren die Optik von hochwertigen Hölzern. Naturholzbetten sind zudem ein Synonym für Echtholzbetten. Das Label Echtholzbett bzw. Naturholzbett sagt jedoch nichts über die Qualität des Bettgestells aus, denn auch ein minderwertiges Produkt kann aus echtem Holz bestehen, welches billig verarbeitet wurde.

Wenn Sie sich für ein Naturholzbett entscheiden, dann am besten eines aus Massivholz, denn so profitieren Sie noch von weiteren Vorteilen wie z.B. der Robustheit und Strapazierfähigkeit des Materials. So übersteht Ihr Bett beispielsweise mehrere Umzüge unbeschadet.

Wenn Sie sich persönlich zu den Vorteilen von Naturholzbetten beraten lassen möchten, dann kommen Sie doch gerne in unser Bettenfachgeschäft Macbett in München vorbei. Unsere sachkundigen Mitarbeiter helfen Ihnen gerne dabei, das passende Bettgestell aus Holz für Sie zu finden. So steht einem angenehmen und gesunden Schlaf nichts mehr im Wege. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Copyright Hinweis: © stock.adobe.com ArtHdesign

Diesen Beitrag teilen:

  • email hidden; JavaScript is required

  • Mo - Fr 10-19 / Do 10-20 / Sa 10-16
  • Rosenheimer Str. 20381671 München
ChIJBxiT4pPfnUcRbqGP0uKiowE
Diese Webseite verwendet Cookies, um das Benutzererlebnis zu verbessern. Mehr erfahren