Matratze entsorgen - rostige Federn

Matratze entsorgen einfach gemacht - So geht's

Um gesund schlafen zu können, raten Schlafexperten dazu, eine Matratze alle 8 bis 10 Jahre auszutauschen. Der Körper muss stets ausreichend gebettet und gestützt werden. Alte, ausgediente Matratzen, besitzen nicht mehr die nötige Härte, um Rücken, Becken und andere Körperpartien zu stützen. Doch was macht man eigentlich mit der alten Schlafunterlage? Wir von Macbett erklären Ihnen die unterschiedlichen Möglichkeiten, wie Sie Ihre alte Matratze entsorgen können, denn Sie müssen für einen Experten in Sachen Matratzen München nicht verlassen.

Matratze entsorgen – Im Sperrmüll

Matratzen aus synthetischen Stoffen gehören auf keinen Fall in den normalen Haushalts-Abfall. Nicht nur, weil diese ohnehin nicht in die dafür vorgesehenen Behälter passen, sondern weil die synthetischen Materialien einer fachgerechten Entsorgung bedürfen. Matratzen gehören in den Sperrmüll. Bringen Sie daher Ihre alte Matratze zum Wertstoffhof, wo sich Profis um sie kümmern.

Je nach Bettengröße, kann es der Fall sein, dass Ihre Matratze nicht ins Auto passt, um sie zum Wertstoffhof zu fahren. Einige Ortschaften bieten daher einen jährlichen Entsorgungsservice an, der Ihre Matratze an bestimmten Tagen für Sie abholt. Die Entsorgungstermine stehen meist im Internet oder in der Zeitung. Am Tag der Abholung können Sie Ihren Sperrmüll in Säcken (Matratzen auch einfach so) vor der Haustür ablegen. Dieser wird dann vom Entsorgungsservice eingesammelt.

Spezialfall: Naturmatratzen

Naturmatratzen bestehen aus natürlichen pflanzlichen oder tierischen Stoffen, wie z.B. Rosshaar, Kokos oder Latex. Der Name Naturmatratze sollte nicht irritieren und Sie dazu verleiten, die Matratze im nächsten Wald abzustellen. Auch hier ist es wichtig die Matratze fachgerecht entsorgen zu lassen. Naturmatratzen gehören jedoch nicht auf den Sperrmüll. Geben Sie diese im Recyclinghof ab, dort werden sich die fachkundigen Mitarbeiter um sie kümmern.

Matratze entsorgen? – Händlerrücknahme oder spenden

Nicht immer ist die Matratze völlig hinüber. Schließlich sind oft auch Haushaltsauflösungen der Grund eine Matratze entsorgen zu müssen. Die Schlafunterlage ist aber meist noch in Schuss und kann definitiv weiterhin benutzt werden. Oft bieten Matratzenhändler den Service, gebrauchten Matratzen zurücknehmen. Sollte das bei Ihrem Händler nicht der Fall sein, können Sie die Matratze auch spenden. So gut wie jede Stadt und Ortschaft verfügt über eine karitative Einrichtung, die Spenden gerne annimmt. Ansonsten können Sie versuchen, Ihre Matratze über Kleinanzeigen für wenig Geld oder umsonst an den Mann zu bringen.

Wenn auch Sie Ihre Matratze entsorgen müssen, aber nicht wissen wie, dann zögern Sie nicht uns in unserem Bettenfachgeschäft zu besuchen und nachzufragen. Gerne beraten unsere fachkundigen Mitarbeiter Sie auch beim Kauf einer neuen, auf Sie zugeschnittenen Naturmatratze.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/aijakozlovska

Diesen Beitrag teilen:

  • email hidden; JavaScript is required

  • Mo - Fr 10-19 / Do 10-20 / Sa 10-16
  • Rosenheimer Str. 20381671 München
ChIJBxiT4pPfnUcRbqGP0uKiowE
Diese Webseite verwendet Cookies, um das Benutzererlebnis zu verbessern. Mehr erfahren